16. März 2008

Es war einmal.

26. März 2007


"
[...]

Wie der Blitz nach Hause radeln, endlich mal alle Kräfte auf Kofferpacken zentrieren. Lief alles wie geschmiert. Keinen Bus verpasst, keinen Zug, alles lief paletti. (Da sollte jetzt wirklich kein ironischer Unterton mitschwingen)

Jedenfalls in Basel wurde ich als erstes von Voldy umgerannt, (<3)>

[...]

Nun stand uns eine 9-stündige Zugfahrt bevor. Die Sitzordnung...überhaupt die Sitze. Ich hatte mir das völlig anders vorgestellt, so mit Abteilen, abgeschieden vom Rest. Mit Betten und so. Aber dem war absolut nicht so. Eher viele Sitze mit überdimensionalen und seltsam gebogenen Rückenlehnen auf engstem Raum. Sehr bequeeeem. (<

Schlussendlich sass ich neben Xinxin, die einzige Person, die ich nicht wirklich kannte. Ich hatte mir die Zeit dann mit Hina von schräg hinten vertrieben :D. Seitensprünge per Arm und von der Blonden vorne angeschnauzt werden. Und Hina wollte mir, ausgerechnet mir, tatsächlich „very very“ beibringen. Hallo? Kann ich nicht zuerst so was wie einen Auf-Japanisch-Singen-Grundkurs machen?

Von Gruppe 2 sassen wir etwa 30 Plätze entfernt. Es wurde immer später und später, aber einfach nicht stiller. Hach, ein Glück, dass wir nicht rausgeworfen wurden. (Was mich wieder an den Ticketkontrolleur erinnert, der uns ein Ultimatum von 3 Minuten gestellt hat, um die Reservierungen der Gruppe 2 zu finden.)

Ich konnte nicht allzu viel schlafen. Da war einfach zu viel los. Und jedes Mal, wenn der Zug hielt, wachte ich auf. Und je weiter nach Norden es ging, desto mehr schneite es. Krassss. Ich hatte mir schon Leipzig im Schnee ausgemalt. Am Morgen bestrahlte uns die wunderschöne rote Sonne Deutschlands. :D um 8, glaub ich, kamen wir in Leipzig an."


Ausschnitte aus meinem PC-Tagebuch, als ich noch keine Blogs hatte und so. (Mein Schreibstil hat sich wieder so verändert.) Dummerweise hab ich nur bis hierhin geschrieben und ja, es gibt leider keine bessere Stelle. xD"

Aber ja, ich hab das Wochenende ganz gut überlebt. Gestern Abends sass ich noch bei Mike fest, bzw. Lisa, mein Bruder und ich haben ihm beim Lernen gestört, während unsere Eltern über Norwegen diskutiert haben. KOTZ. Hallo, eigenes Leben? Jedes Mal, wenn eine SMS kam, bin ich so abgegangen ;o; Danke Renji und Veeko!! ♥♥♥ Ich bin mir sicher, dass die LBM08 die von 07 übertroffen hätte, hrgh. LBM09!! Koste es, was es wolle.

Morgen ist der letzte Maturanden-Mottotag und das Thema ist...keine Ahnung. Irgendwas mit Cowboy, Gangster und Mafia. xD Ich geh jedenfalls im Stil der amerikanischen 30er Jahre, ganz nach "Baccano!" ♥ (toller Anime, über den ich noch berichten werde) Eines Tages will ich mir ein paar richtig schicke Hosenträger gönnen.

- - - - - - -

Lektüre: Murakami (erst die Hälfte)
Ohrwurm: Gun's & Roses - Paradise Lunch (Roaring Thirties! xD)
In: Nostalgie, Hosenträger, Disziplin
Out: Gammeln, Eltern hinterherlaufen

Kommentare:

  1. ojah die lbm x3
    LBM09 koste was es wolle ;OO;!!

    AntwortenLöschen
  2. haha :3
    wie ironisch.
    es ist so schön, sich zu erinnern, nicht?
    ich hab auch viele Erinnerungen, an die ich mich gerne zurücksehen, bzw mich zurücksehne.

    lbm... gehört nicht ganz dazu, aber was solls? /D

    AntwortenLöschen
  3. Als ich das mit der LBM gelesen habe, sind mir voll die Tränen gekommen. Im ernst.

    AntwortenLöschen